0

Ihr Warenkorb ist leer

Apparel
  • Women's activewear on sale!

  • Accessories
  • Try our new Cork Yoga Brick for soft but solid support

  • Check out our full lineup of yoga accessories to help you with your daily meditation practice and fitness goals...

  • Unsere Marken & Standorte
  • Time to get excited about our new collection for Men!

  • Meet our lovely team!

  • Einleitung 

    Die Welt des Kaffees ist weit mehr als nur ein Getränk - sie ist eine Reise voller Aromen, Geschichten und Leidenschaften. Vom ersten Schluck am Morgen bis zum letzten Espresso am Abend begleitet uns der Kaffee durch den Tag und vereint Menschen auf der ganzen Welt. Doch hinter jedem perfekten Schluck verbirgt sich eine faszinierende Welt von Unterschieden, Techniken und Traditionen. 

    Haben wir dich neugierig gemacht? Tauche ein in die geheimnisvolle Welt des Kaffees und lasse dich von den subtilen, aber bedeutsamen Unterschieden zwischen Espresso- und Kaffeebohnen verzaubern. Erfahre, wie diese unscheinbaren Bohnen durch die Kunst des Röstens zu wahren Geschmacksexplosionen werden und wie du selbst zum Barista deiner persönlichen Kaffeevorlieben werden kannst. Lasse dich inspirieren von Traditionen, die Jahrhunderte überdauert haben und modernen Trends, die die Kaffeekultur niemals zuvor gesehene Höhen erreichen lassen. Hier bei ONE Fairtrade feiern wir die Leidenschaft für Kaffee in all ihren Facetten. Folge uns auf dieser aromatischen Reise! 

      

    Die Ursprünge des Kaffees 

    Die Reise der Kaffeebohne ist eine faszinierende Geschichte, die sich über Kontinente und Kulturen erstreckt. Sie beginnt in den äthiopischen Hochländern, wo Kaffee, wie Legenden besagen, zum ersten Mal von einem Hirten entdeckt wurde, dessen Ziegen nach dem Verzehr der roten Beeren ungewöhnlich lebhaft wurden. Diese Entdeckung markierte den Beginn einer globalen Reise, die die Kaffeebohne auf Handelsrouten rund um die Welt führte. Von den arabischen Ländern, wo sie zuerst kultiviert und gehandelt wurde, bis hin zu den europäischen Kaffeehäusern, die im 17. Jahrhundert zum Zentrum des gesellschaftlichen Lebens wurden, hat Kaffee stets Menschen zusammengebracht und war oft ein Symbol für Gastfreundschaft und Genuss. 

    Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich verschiedene Arten der Kaffeezubereitung, die jeweils einzigartige Geschmacksprofile und Röstverfahren hervorbrachten. Espresso und Filterkaffee, obwohl beide aus derselben Bohne gewonnen werden, unterscheiden sie sich grundlegend in ihrer Zubereitung und Aromatik. Während Espresso für seine Intensität und seinen starken Geschmack bekannt ist, der durch einen feinen Mahlgrad und einen hohen Druck bei der Zubereitung erreicht wird, zeichnet sich Filterkaffee durch ein leichteres Aroma und eine sanftere Röstung aus. 

    Unser Kaffee von ONE Fairtrade steht beispielhaft für die Verbindung von Innovation und traditionellen Röstverfahren. Wir legen großen Wert auf eine schonende und langsame Röstung, die es uns ermöglicht, die Qualität und den Geschmack der Bohnen zu bewahren. Durch dieses Verfahren können wir sicherstellen, dass unser Kaffee nahezu frei von Gerbsäure ist, was ihn besonders magenfreundlich macht. Die oft zitierte Magenunfreundlichkeit von Kaffee ist tatsächlich häufig das Ergebnis einer zu schnellen und lieblosen Röstung, die nicht nur den Geschmack, sondern auch die Verträglichkeit beeinträchtigt. 

      

    Röstverfahren – Kunst und Wissenschaft 

    Das Röstverfahren von Kaffeebohnen ist ein komplexer Vorgang, der sowohl kunstvolles Handwerk als auch wissenschaftliche Genauigkeit erfordert. Es beeinflusst maßgeblich die Aromen und Geschmacksprofile des Endprodukts. Traditionell werden Kaffeebohnen in einem Spektrum von hell bis dunkel geröstet, wobei hellere Röstungen dazu neigen, die ursprünglichen, oft feineren Geschmacksnoten der Bohne hervorzuheben. Dunklere Röstungen hingegen tendieren zu einem stärkeren und intensiveren Geschmack, der besonders bei Espresso beliebt ist. 

    ONE Fairtrade verfolgt einen Ansatz, der auf eine schonende und langsame Röstung setzt. Dieses Verfahren minimiert die Bitterkeit und ermöglicht es, nahezu keine Gerbsäure im Endprodukt zu haben, was besonders für Espresso wichtig ist, um ein reichhaltiges Aroma ohne übermäßige Bitterkeit zu gewährleisten. Die verschiedenen existierenden Röstmethoden variieren stark, von vollautomatisierten Prozessen bis hin zur traditionellen Trommelröstung. Letztere wird bei ONE Fairtrade bevorzugt, ob in unserem Café ONE Fairtrade Altstadtrösterei in der Fleischhauerstraße 81 oder in unserem ONE Fairtrade Shop in der Königstraße 106-108 in Lübeck, da sie eine individuelle Anpassung jeder Röstung ermöglicht. 

    Die Trommelröstung per Hand ist ein zeitaufwendiger Prozess, der ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung erfordert. Der Röstmeister muss Temperatur und Zeit genau überwachen, um den gewünschten Röstgrad zu erreichen und eine Über-Röstung zu vermeiden. Dies ist entscheidend für die Entwicklung der Aromen und die Qualität des Endprodukts. Die Wissenschaft hinter dem Röstprozess beinhaltet die Überwachung der chemischen Reaktionen, die während des Röstens stattfinden, einschließlich der Maillard-Reaktion, die für die Bildung der Geschmacksstoffe verantwortlich ist.  

    Zusammenfassend ist das Röstverfahren ein kritischer Schritt in der Kaffeeproduktion, der die Tiefe und Komplexität des Geschmacks definiert. Bei ONE Fairtrade ist es eine Kombination aus bewährter Tradition und präziser Wissenschaft, die jeden Schluck Kaffee zu einem qualitativ hochwertigen Erlebnis macht. 

    Die Chemie des Geschmacks: Einblick in die Maillard-Reaktion beim Kaffeerösten 

    Die chemischen Reaktionen, die während des Röstens von Kaffeebohnen stattfinden, sind faszinierend und komplex. Sie sind verantwortlich für die Umwandlung der eher geschmacklosen Rohbohnen in das aromatische Endprodukt, das wir so genießen. Eine der Schlüsselreaktionen ist die Maillard-Reaktion, benannt nach dem französischen Chemiker Louis-Camille Maillard. Diese Reaktion beginnt, wenn die Temperatur der Bohnen etwa 140-165 °C erreicht, und ist eine Form der nicht-enzymatischen Bräunungsreaktion. Während der Maillard-Reaktion reagieren reduzierende Zucker mit Aminosäuren, was zu einer Vielzahl von Geschmacks- und Aromaverbindungen führt. Diese Reaktion trägt wesentlich zur Farb- und Geschmacksbildung bei und ist für die Entstehung von Hunderten von verschiedenen Aromastoffen verantwortlich, die im gerösteten Kaffee gefunden werden können. 

    Die Maillard-Reaktion ist jedoch nur ein Teil des gesamten Röstprozesses. Während des Röstens durchlaufen die Kaffeebohnen auch eine Karamellisierung, bei der Zucker innerhalb der Bohne schmelzen und sich zersetzen, was zu süßen und nussigen Aromen führt. Gleichzeitig führt die Pyrolyse, die Zersetzung organischer Verbindungen bei hohen Temperaturen, zur Bildung von bitteren und rauchigen Aromen. Diese Balance zwischen Süße, Bitterkeit und einer Vielzahl anderer Geschmacksrichtungen ist es, was den gerösteten Kaffee so komplex und interessant macht. 

    Es ist wichtig zu beachten, dass die Röstung ein präziser Prozess ist, bei dem Zeit und Temperatur sorgfältig kontrolliert werden müssen, um die gewünschten Aromen zu entwickeln und gleichzeitig unerwünschte Geschmacksstoffe zu vermeiden. Zu lange oder zu hohe Temperaturen können dazu führen, dass die Bohnen verbrennen und bittere, verbrannte Aromen entstehen, die das Endprodukt ruinieren können. Daher ist die Erfahrung und das Fachwissen des Röstmeisters von entscheidender Bedeutung, um den perfekten Röstgrad zu erreichen. 

    Die Maillard-Reaktion und andere chemische Prozesse während des Röstens sind nicht nur für die Entwicklung des Geschmacks wichtig, sondern auch für die Gesundheit. Gerösteter Kaffee enthält Antioxidantien und andere bioaktive Verbindungen, die gesundheitliche Vorteile haben können. Diese Verbindungen entstehen ebenfalls während der chemischen Reaktionen des Röstprozesses. 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die chemischen Reaktionen beim Kaffeerösten, insbesondere die Maillard-Reaktion, eine faszinierende Alchemie sind, die die unscheinbaren grünen Bohnen in ein Getränk mit einem der reichhaltigsten und vielfältigsten Aromaprofile verwandelt, das die Menschheit kennt. Die Kunst und Wissenschaft des Kaffeeröstens ist ein Beweis für die Komplexität und Schönheit der Chemie in unserem Alltag. 

      

    Espresso- und Kaffeebohnen im Vergleich 

    Die Welt des Kaffees ist faszinierend und komplex, mit einer Vielzahl von Bohnen, die sich in Farbe, Größe und natürlich im Geschmack unterscheiden. Beginnen wir mit dem Visuellen:

    Espresso-Bohnen neigen dazu, dunkler und öliger zu sein als ihre Kaffee-Pendants, was auf einen längeren Röstprozess hinweist. Diese dunklere Färbung trägt zu einem intensiveren und konzentrierteren Geschmack bei, der in der kleinen, aber kraftvollen Espresso-Tasse zur Geltung kommt. Kaffeebohnen hingegen zeigen eine breitere Farbpalette, von hellbraun bis mittelbraun, was auf einen leichteren Röstgrad hinweist. Diese Bohnen entfalten ein Spektrum an Aromen, das von nussig und schokoladig bis hin zu fruchtig und blumig reichen kann. 

    Geschmacklich bietet der Espresso, wie bereits erwähnt, eine konzentrierte Erfahrung. Ein Schluck Espresso kann Noten von Karamell, Schokolade oder sogar gerösteten Nüssen offenbaren, während ein voller Becher Kaffee eine Symphonie von Geschmäckern bietet, die sich langsam auf der Zunge entfalten. Wir bei ONE Fairtrade haben mit über 25 Jahren Erfahrung nicht nur diese Unterschiede verstanden, sondern auch eine exquisite Auswahl an Bohnen kuratiert, die sowohl die Tiefe des Espressos als auch die Vielfalt des Kaffees repräsentieren. Diese Auswahl kannst du in unserem Onlineshop erkunden und so deinen persönlichen Favoriten entdecken. 

      

    Doch was macht den eigentlichen Unterschied zwischen Espresso und Kaffee aus?  

    Es ist nicht nur die Bohne selbst, sondern auch die Art der Zubereitung. Espresso wird unter hohem Druck zubereitet, wobei heißes Wasser durch fein gemahlenes Kaffeepulver gepresst wird. Dieser Prozess extrahiert die reichen Aromen und Öle, die für den charakteristischen Geschmack und die Crema an der Oberfläche des Espressos verantwortlich sind. Kaffee hingegen wird meist durch Filtration oder Infusion zubereitet, was zu einem leichteren und vielschichtigen Getränk führt. 

    Wann sollte man nun Espresso und wann Kaffee trinken?  

    Diese Frage ist so individuell wie der Geschmack selbst. Espresso ist perfekt für einen schnellen Energiekick und wird oft nach den Mahlzeiten genossen, um die Verdauung zu fördern. Kaffee ist ideal für diejenigen, die den Genuss verlängern und die verschiedenen Geschmacksnoten voll auskosten möchten, sei es am Morgen oder als Begleiter durch den Tag. 

    Was ist der “First Crack” und “Second Crack”? 

    Ein interessanter Aspekt in der Röstung von Kaffeebohnen ist der sogenannte "First Crack". Dies ist der Moment, in dem die Bohnen beginnen, ihre Feuchtigkeit zu verlieren und zu knistern, ähnlich wie Popcorn. Dies markiert den Übergang von einer leichten zu einer mittleren Röstung. Espresso-Bohnen hingegen erleben oft einen "Second Crack", der zu einer dunkleren Röstung führt und die Bohnen öliger und glänzender macht, was wiederum den intensiven Geschmack des Espressos verstärkt. Wichtig hierbei ist, dass die Bohne nur mit einem Silberhauch überzogen ist und nicht zu ölig ist, da die Bohnen sonst zu heiß geworden sind. 

      

    Richtige Kaffee-Zubereitung – Eine Frage der Technik 

    Die Kunst der Kaffeezubereitung ist so vielfältig und komplex wie der Geschmack des Kaffees selbst. Für Espresso, der Inbegriff italienischer Kaffeekultur, ist ein feiner Mahlgrad essenziell, da nur so die kurze, intensive Extraktion unter hohem Druck gelingt, die für den charakteristischen starken und reichen Geschmack sorgt. Ideal sind hier dunkel geröstetete Espressobohnen, die die Intensität des Espressos unterstreichen. Auf der anderen Seite steht die Kaffeezubereitung, die eine Welt voller Variationen bietet. Ob Filterkaffee, French Press oder Cold Brew – jede Methode hat ihre eigenen Anforderungen und Vorzüge. 

    Wie bereite ich Espresso im Siebträger richtig zu? 

    Für den Siebträger, eine der beliebtesten Brühmethoden für Espresso weltweit, eignet sich ein sehr feiner Mahlgrad, der eine gleichmäßige Extraktion ermöglicht und eine geschmackvolle Crema hervorbringt. Eine dunkle Röstung mit Robusta-Anteil kann hier seine Aromenvielfalt und Kräftigkeit voll entfalten, wie zum Beispiel unser fairtrade Espresso ONE. 

    Wie bereite ich Filterkaffee richtig zu? 

    Für den Filterkaffee, eine der beliebtesten Brühmethoden weltweit, eignet sich ein mittlerer Mahlgrad, der eine gleichmäßige Extraktion ermöglicht und ein ausgewogenes Geschmacksprofil hervorbringt. Ein Single-Origin-Kaffee mit mittlerer Röstung kann hier seine Aromenvielfalt voll entfalten, wie zum Beispiel der fairtrade Mexiko- oder fairtrade Kolumbien-Kaffee

    Wie bereite ich Frenchpress Kaffee richtig zu? 

    Die French Press, bekannt für ihren körperreichen und robusten Kaffee, verlangt nach einem groben Mahlgrad, um Überextraktion zu vermeiden und die feinen Öle und Aromen des Kaffees zu bewahren. Hierbei kommen besonders gut Kaffees mit niedriger Säure und kräftigen Noten zur Geltung, wie zum Beispiel unser fairtrade Guatemala- oder fairtrade Liubice-Kaffee. 

    Wie bereite ich Coldbrew Kaffee richtig zu? 

    Cold Brew, der Trendsetter unter den Kaffeezubereitungen, erfordert Geduld und einen sehr groben Mahlgrad. Über Stunden kalt extrahiert, entsteht ein mildes, süßliches Geschmacksprofil, das besonders im Sommer erfrischt. Ein Kaffee mit fruchtigen Noten ist hierfür ideal, dafür eignet sich perfekt unser fairtrade Peru-Kaffee mit seiner feinen Zitrusnote.  

    Es ist faszinierend, wie die Wahl des Mahlgrades und der Röstung in Kombination mit der Zubereitungsmethode das Endergebnis beeinflusst und wie jeder Schritt im Prozess das Potenzial hat, die Qualität des Kaffees zu steigern oder zu mindern. 

    Es ist wichtig, dass du als Kaffeeliebhaber experimentierst und die verschiedenen Kombinationen von Kaffeebohnen, Mahlgraden und Brühmethoden erkundest, um deine persönliche Präferenz zu entdecken. Dabei solltest du stets bedenken, dass die Qualität des Wassers, die Frische der Bohnen und die Präzision der Zubereitung ebenso entscheidend sind. Damit dir das leichter fällt haben wir verschiedene Probierpakete zusammengestellt. Viel Spaß beim probieren!

      

    Persönliche Kaffee-Vorlieben und Kaffee-Trends 

    Die Welt des Kaffees ist so vielfältig und dynamisch wie die Menschen, die ihn genießen. Jeder Kaffeeliebhaber hat seine eigene, einzigartige Vorliebe, die von der Wahl der Bohnen bis hin zur Brühmethode reicht. In der heutigen Zeit, in der Individualität und persönlicher Ausdruck hoch im Kurs stehen, spiegelt sich dies auch in der Kaffee- und Espressokultur wider. Neue Trends entstehen fortlaufend, inspiriert durch globale Einflüsse und die ständige Suche nach dem perfekten Kaffeegenuss. 

    Von Single-Origin-Kaffees, die aus einer einzigen geografischen Region stammen und deren einzigartiges Aroma und Geschmacksprofil betonen, bis hin zu experimentellen Brühmethoden wie Cold Brew oder Nitro Coffee – die Möglichkeiten sind endlos. Auch die Art und Weise, wie Kaffee konsumiert wird, hat sich verändert. Cafés dienen nicht mehr nur als Orte zum schnellen Koffeinschub, sondern als soziale Treffpunkte, an denen man sich entspannt und den Alltagsstress hinter sich lässt. 

    Die Digitalisierung hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die Kaffeekultur. Apps und Online-Plattformen ermöglichen es, neue Sorten und Brühmethoden zu entdecken, Rezepte auszutauschen und sich mit einer globalen Gemeinschaft von Kaffeeliebhabern zu vernetzen. Darüber hinaus tragen Nachhaltigkeitsbestrebungen dazu bei, dass Verbraucher zunehmend Wert auf fair gehandelten und ökologisch angebauten Kaffee legen. 

    Wie finde ich den richtigen Kaffee für mich? 

    Doch wie findet man in dieser Fülle von Optionen seine persönlichen Vorlieben? Es beginnt mit der Bereitschaft, zu experimentieren und offen für neue Erfahrungen zu sein. Probiere verschiedene Kaffeesorten und Brühmethoden aus, besuche lokale Röstereien, nimm an Kaffee-Verkostungen teil und tausche dich mit anderen Kaffeetrinkern aus. Deine Geschmacksknospen sind der beste Wegweiser auf der Reise durch die Welt des Kaffees. 

    Letztendlich ist es die Leidenschaft für das Produkt, die die Kaffee- und Espressokultur antreibt. Es geht darum, den Moment zu genießen, sei es allein mit einer sorgfältig zubereiteten Tasse zu Hause oder in Gesellschaft in einem belebten Café wie dem unserem ONE Fairtrade Altstadtrösterei in der Fleischhauerstraße 81. Die Trends mögen sich ändern, aber die Liebe zum Kaffee bleibt bestehen – tief verwurzelt in der menschlichen Erfahrung und bereichernd für das tägliche Leben. So entdeckst du nicht nur deine Vorlieben, sondern auch ein Stück Lebensfreude. 

      

    Abschluss: Unterschied von Espresso und Kaffee 

    Wir haben die wichtigsten Unterschiede zwischen Espresso- und Kaffeebohnen beleuchtet und laden dich herzlich ein, die Vielfalt unseres Sortiments zu erkunden. Besuche unseren Onlineshop und erlebe das Versprechen von ONE Fairtrade: Qualität, die man schmeckt. 

    Wir hoffen deine Neugier geweckt zu haben und freuen uns darauf, dich in die Welt von Kaffee zu führen. Genieße die Entdeckungsreise!